Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Schulen mobil“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit/Landesstelle Tirol, der Gemeinde Valvasone/Lokale Agenda 21, dem Land Tirol und der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol /Abteilung Mobilität, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich.
deutsch | italiano

Zusätzliche Angebote

Nachhaltige Mobilität einmal anders? Die Fachstelle für Inklusion und Gesundheitsförderung des deutschen Schulamts gestaltet Projekte nach individuellen Kriterien.

 

Auf Wunsch gestaltet die Dienststelle für Unterstützung und Beratung am Deutschen Schulamt mit den jeweiligen Lehrpersonen individuelle Projekte im Bereich der nachhaltigen Mobilität. Schwerpunkte dabei können sein: Kinder im Straßenverkehr, Kinder reagieren anders als Erwachsene, Kinder als Radfahrer, Schutz bei Dunkelheit, der tote Winkel, der Fahrrad-Helm und das verkehrssichere Fahrrad.

 

Zielgruppe: alle Schulstufen

 

Angebot: individuelle Gestaltung von Projekten

 

Kontakt: Deutsches Schulamt, Fachstelle für Inklusion und Gesundheitsförderung, Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung, Paolo Morandi, Tel. +39 0471 417642, E-Mail: SA.Verkehrserziehung@schule.suedtirol.it


Interreg Logo