Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Schulen mobil“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit/Landesstelle Tirol, der Gemeinde Valvasone/Lokale Agenda 21, dem Land Tirol und der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol /Abteilung Mobilität, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich.
deutsch | italiano

Klasse auf D’Rad

Einen Monat lang wird das Fahrrad in einer Schulklasse in möglichst vielen Unterrichtsfächern thematisiert.

So werden beispielsweise im Geografieunterricht Radwegenetze aus der Umgebung behandelt, in Mathematik Distanzberechnungen durchgeführt, in Biologie gesundheitliche Aspekte des Radfahrens aufgezeigt, in Bildnerischer Erziehung Radzeichnungen gemalt u.v.m.
Zum Abschluss des Monatsschwerpunkts werden die SchülerInnen als "Radprofis" an ihrer Schule ausgezeichnet.

 

Auszeichnung "Radprofis"
Die "Klasse auf D’Rad" ist für SchülerInnen der fünften bis achten Schulstufe entwickelt worden. Zum Abschluss des Monatsschwerpunkts werden sie als "Radprofis" an ihrer Schule ausgezeichnet.

 

Unterrichtsmaterialien
Für den Schwerpunktunterricht in den verschiedenen Fächern wird ein Begleitheft für PädagogInnen bereitgestellt. Es steht unter "Publikationen" zum kostenlosen Download zur Verfügung. Klimabündnis Tirol bietet zudem eine kostenlose Projektbegleitung und –beratung an.

 

Kosten: keine

 

Informationsfalter Klasse auf D`Rad

 

Kontakt: Klimabündnis Tirol, Mag. Martina Abraham, Tel.: 0512/583558, E-Mail: tirol@klimabuendnis.at.

 

Das Angebot ist seit Herbst 2012 erhältlich und wurde im Rahmen des Interreg-Projekts "Schulen mobil" erstellt.

zurück

Interreg Logo