Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Schulen mobil“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit/Landesstelle Tirol, der Gemeinde Valvasone/Lokale Agenda 21, dem Land Tirol und der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol /Abteilung Mobilität, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich.
deutsch | italiano

Arbeitsgruppe der Gemeinde Valvasone

Seit Beginn 2011 ist die Gemeinde Valvasone aus dem Friaul Projektpartner im Interreg-Projekt „Schulen mobil”.

 

Der lokalen Arbeitsgruppe, die im Rahmen der lokalen Agenda 21 ins Leben gerufen wurde, sind bisher 17 Schulen aus Valvasone und den Nachbargemeinden beigetreten.

 

17 Schulen aus 7 Gemeinden
Die 17 Mitgliedsschulen der lokalen Arbeitsgruppe stammen aus insgesamt 7 Gemeinden. Von der Grund- bis zur Oberschule sind darunter die unterschiedlichsten Schultypen vertreten. Alle Schulen haben die geplanten Aktivitäten der lokalen Arbeitsgruppe in ihren Lehrplan aufgenommen.

 

Derzeitige Aktivitäten
Aktivitäten sind u.a. eine Bestandsaufnahme der lokalen Angebote für Schulen im Bereich Mobilität, die Organisation des Malwettbewerbs „Crazy Bike“, Kooperationen mit der Straßenpolizei der Provinz, die Ausarbeitung von Unterrichtsideen für LehrerInnen und die Verbreitung von Unterrichtsbehelfen u.v.m.

 

Gemeinde Valvasone
Die Gemeinde Valvasone zählt rund 1.900 EinwohnerInnen und liegt in der Region Friaul-Julisch Venetien (Provinz Pordenone).

 

publiziert am 14.12.2011
 

zurück

Interreg Logo