Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Schulen mobil“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit/Landesstelle Tirol, der Gemeinde Valvasone/Lokale Agenda 21, dem Land Tirol und der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol /Abteilung Mobilität, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich.
 

Seminar „Roller & Co“

Am 10. April fand in Innsbruck ein Fortbildungsseminar für PädagogInnen aus Tirol und Südtirol statt.

 

Am 10. April wurde in Innsbruck ein Fortbildungsseminar für PädagogInnen aus Tirol und Südtirol angeboten. Das Thema der Bildungsveranstaltung war „‚Roller & Co … alternative, neue Fortbewegungsmittel‘ – Recht, Sicherheit, Übung“. Das Seminar wurde in enger Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Tirol durchgeführt.

 

Am Programm
Im Seminar wurden Roller, Scooter, Kickboards, Skateboards, Inlineskates, Waveboards, E-Bikes u.v.m. vorgestellt und konnten von den TeilnehmerInnen auch gleich selbst getestet werden. Präsentiert wurden auch die Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung sowie Sicherheitsaspekte für die Nutzung der einzelnen Fortbewegungsmittel.

 

Zielgruppe PädagogInnen
Neben der Vermittlung theoretischen Hintergrundwissens wurden Vorschläge für Unterrichtsgestaltungen gegeben sowie Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt. Die TeilnehmerInnen der Bildungsveranstaltung erhielten konkrete Anstöße zur Förderung eines umweltfreundlichen, gesunden und sicheren Verkehrsverhaltens ihrer SchülerInnen.

 

Seminar „‚Roller & Co … alternative, neue Fortbewegungsmittel‘ – Recht, Sicherheit, Übung“
Wann: Mittwoch, 10. April 2013, 9 bis 12.45 Uhr
Wo: Innsbruck, Adamgasse 22, Außenstelle PHT, Erdgeschoss, Seminarraum 2

 

Download Programm

 

publiziert am 8.4.2013
 



Interreg Logo