Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Schulen mobil“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit/Landesstelle Tirol, der Gemeinde Valvasone/Lokale Agenda 21, dem Land Tirol und der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol /Abteilung Mobilität, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich.
deutsch | italiano

Infonachmittag „Best of Schulen mobil“

Das Ökoinstitut Südtirol / Alto Adige stellte am 10. Mai alle im Rahmen von „Schulen mobil“ erarbeiteten Unterrichtsmaterialien vor.

 

Eingeladen waren PädagogInnen und VertreterInnen der Schulämter aus Südtirol und Tirol, die ihre SchülerInnen hin zu einem klimafreundlichen, gesunden und sicheren Verkehrsverhalten führen wollen.
Frau Dr. Giovanna Valentini, Amtsdirektorin des Amtes für Führerscheine und Fahrbefähigungen und Herr dott. Andreas Pichler, Geschäftsführer des Ökoinstituts, stellten das Projekt den Anwesenden vor und bedankten sich bei allen Partnern und Unterstützern. Frau Dr. Eveline Vinatzer vom ladinischen Schulamt und Herr Dr. Paolo Morandi vom deutschen Schulamt waren auch anwesend. Sie betonten die Notwendigkeit und den Bedarf des ausgearbeiteten didaktischen Materials im Bereich Verkehrserziehung.

Bei der Veranstaltung wurden sämtliche, in deutscher und italienischer Sprache bereitgestellten Infomaterialien, Handbücher und Lehrbehelfe präsentiert und ein Überblick über Schulangebote im Bereich „Umweltfreundliche Mobilität“ in Südtirol und Tirol gegeben.

 

Angebote zum Thema "Fahrrad"

Das Schulangebot „Klasse auf d`Rad“ bietet die Möglichkeit, das Thema Fahrrad in einer Schulklasse in möglichst vielen Unterrichtsfächern zu thematisieren.
In der „Fahrradwerkstätte“ lernen SchülerInnen, selbständig kleinere Reparaturen an ihren Rädern durchzuführen. Dadurch wächst der Bezug zum Fahrrad. Als Unterrichtsmaterial zum Thema Fahrradwerkstatt gibt es ein Begleitheft mit dem notwendigen Hintergrundwissen zu Sicherheit, Ausstattung von Fahrrädern, Unterrichtsideen zum Thema Fahrradverkehr sowie Arbeitsblätter für die SchülerInnen. Des weiteren gibt es eine Technische Anleitung in der die konkrete Umsetzung der Reparaturen erklärt wird. Der dazugehörige Werkzeugkoffer kann im Ökoinstitut ausgeliehen werden.

 

Angebote zum "Risikoverhalten von SchülerInnen"

Ein weiteres Thema das in den Schulangeboten aufgegriffen wird, ist der richtige Umgang mit Risiko. „No risk – no fun!“ ist ein beliebtes Motto, an dem sich besonders Kinder und Jugendliche orientieren. Somit können PädagogInnen Kinder und Jugendliche behutsam auf das Thema „Risiko“ senisbilisieren und tragen zur Wahrnehmung und zum Verständnis von Risikoverhalten bei.
Das didaktische Material „Risi & Ko“ für Grund- und MittelschülerInnen und „Risiko:Kompetenz?“ für OberschülerInnen beeinhaltet eine Menge an interaktiven und spielerischen Methoden zur Auseinandersetzung mit dem Thema Risiko und der eigenen Risikoeinschätzung, sowohl im Straßenverkehr, also auch in anderen Bereichen des Lebens.


Alle Materialien sind als kostenlose Druckexemplare erhältlich und stehen unter dem Menüpunkt "Download" kostenlos zur Verfügung.

 

Nähere Informationen: Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, Tel.: +39 0471 98 00 48,
E-Mail: messner@oekoinstitut.it
 

Interreg Logo