Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Schulen mobil“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit/Landesstelle Tirol, der Gemeinde Valvasone/Lokale Agenda 21, dem Land Tirol und der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol /Abteilung Mobilität, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich.
deutsch | italiano

BIKEline

Die BIKEline ist eine attraktive Internetplattform für SchülerInnen ab der 5. Schulstufe.

Mit dem Fahrrad zurückgelegte Schulwege werden mittels Helm-Chip elektronisch erfasst und als virtuelle Reise um die Welt dargestellt. Nach dem Zufallsprinzip können die SchülerInnen an vielen Orten der „Weltreise“ tolle Preise gewinnen. Die österreichweiten Preise werden von den überregionalen BIKEline-Partnern entlang der Strecke in Form von Geschenkpäckchen versteckt (bspw. Ballonfahrten, Tischtennistische, Zelte, Paragleitflüge, iPads u.v.m.).

 

Zielgruppe: ab 5. Schulstufe


Dauer: 6 Wochen (Mai/Juni) – Termin wird vom Veranstalter bekannt gegeben


Angebot: kostenlose Projektbegleitung und -beratung durch Klimabündnis Tirol; Bereitstellung und Betreuung von Software,österreichweiten Preisen, RFID-Lesegerät, BIKEline-Software, Urkunden, Informationspostern, Bikebird-Trophäen und „Street-of-Fame“-Tafeln

 

Kosten: bei erstmaliger Durchführung: für die Grundausstattung (siehe Angebot): 380 €*; pro Haltestellentafel: 18 €* (der Bedarf richtet sich nach der Größe des Streckennetzes; normalerweise werden 5 bis 8 Haltestellentafeln benötigt); pro Helm-Chip: 5 € (die Helm-Chips werden üblicherweise von den Eltern bezahlt)
*die Hälfte der Kosten sind vom Land Tirol gefördert

 

Kontakt: Klimabündnis Tirol, Michael Bürger, Tel.: 0512/583558, E-Mail: tirol@klimabuendnis.at

 

Kooperationspartner: Land Tirol, Klimabündnis Tirol, BIKEline
 


Interreg Logo