Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Schulen mobil“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit/Landesstelle Tirol, der Gemeinde Valvasone/Lokale Agenda 21, dem Land Tirol und der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol /Abteilung Mobilität, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich.
deutsch | italiano

ÖBB: „Volle Action…“ zum Start der Europäischen Mobilitätswoche

„Volle Action…“ zum Start der Europäischen Mobilitätswoche: eine ganze Volksschule machte den Innsbrucker Hauptbahnhof zum Erlebnisklassenzimmer.

Zum Auftakt der Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September haben sich die Partner von ÖBB, Land Tirol, Klimabündnis Tirol, Verkehrsverbund, ARBÖ sowie der Polizei ein besonderes Highlight einfallen lassen. Eine ganze Volksschule tauschte für einen Tag lang das Klassenzimmer mit der vielfältigen Welt der Mobilität. Für 74 Schüler der vierklassigen Volksschule in Oberndorf drehte sich am 16. September alles um die vielen Bereiche von Bus, Bahn & Co. Der Bahnsteig 1 auf der wichtigsten Tiroler Verkehrsstation, dem Innsbrucker Hauptbahnhof, wird dabei zur Erlebniswelt für die SchülerInnen.


„Hauptbahnhof statt Klassenzimmer“ – Vier Stationen rund um Mobilität
Gestartet wurde der Erlebnistag mit einer Busfahrt im ÖBB-Postbus von Oberndorf nach Innsbruck. Am Innsbrucker Hauptbahnhof erwartete die vier Klassen an den Stationen viel Information und Action: 1. Alltag am Bahnhof, 2. Bahn zum Anfassen, 3. Busse damals und heute, 4. Sicher durch den Verkehr. Die SchülerInnen lernten dabei die vielen Einrichtungen (Ticketschalter, Bildschirme, Sicherheitspersonal oder Servicebereiche) auf einem großen Bahnhof kennen, die Ausstattung einer modernen Zuggarnitur und durften mit einer „Taurus“ Lok fahren.

 

Die Kunden der Zukunft
Gerade für Verkehrsunternehmen ist es wichtig, junge Menschen als Kunden der Zukunft für die Öffis zu begeistern. Kinder sind gleichzeitig schnell und einfach für den öffentlichen Verkehr zugänglich, und geben diese Begeisterung an ihre Freunde, Geschwister, Eltern und Großeltern weiter.

 

Workshop „Die Zugschule“ für alle Schulen
Alle Kinder der 1. bis 4. Schulstufe können eine „Zugschule“ besuchen. Dieser Workshop ist kostenlos bei Klimabündnis Tirol buchbar. Dabei werden sie nicht nur spielerisch für Bus- und Bahnfahren begeistert, sondern erfahren auch, auf was geachtet werden muss.

 

Mehr Informationen finden Sie hier - Angebot Workshop Zugschule.


 


 

 

publiziert am ...

Interreg Logo