Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 

Schulen mobil

Youtube - Video "Crazy Bike"

„Schulen mobil“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit/Landesstelle Tirol, der Gemeinde Valvasone/Lokale Agenda 21, dem Land Tirol und der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol /Abteilung Mobilität, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich.
deutsch | italiano

Ausschreibung: Mobilitätsmanagement für Kinder, Eltern und Schulen

Fünf Tiroler Bildungseinrichtungen können im Schuljahr 2016/17 teilnehmen.

Das klimaaktiv mobil Programm „Mobilitätsmanagement für Kinder, Eltern und Schulen“ startet in die nächste Runde. Fünf Tiroler Bildungseinrichtungen können im Schuljahr 2016/17 teilnehmen.

 

Angebot
Interessierte Kindergärten, Schulen und Horte in Tirol werden von erfahrenen MobiltitätsberaterInnen ein Schuljahr lang begleitet. Die Bildungseinrichtungen erhalten Unterstützung bei der Mobilitätserhebung, Problemanalyse, Ideenfindung, Umsetzung von Projekten und Aktivitäten sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit.

 

Ziel
Gemeinsam mit interessierten PädagogInnen wird das aktuelle Mobilitätsverhalten der Kinder und Jugendlichen an den jeweiligen Bildungseinrichtungen beleuchtet und ein Weg hin zu einer umweltfreundlichen und gesundheitsfördernden Mobilität gesucht. Ob Elternhaltestelle, Pedibus, autofreier Aktionstag, Schulweg-Musical, Interviews oder Drehen eines Films – den kreativen Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

 

Teilnahme
Das Programm startet im Juni und läuft dann über das gesamte Schuljahr 2016/17. In Tirol stehen fünf Plätze zur Verfügung.

Bewerben können sich Kindergärten, Horte sowie Schulen aller Schulstufen.

 

Information und Anmeldung bei Klimabündnis Tirol, Mag. Martina Abraham, Tel.: 0512/583558-0, E-Mail: martina.abraham@klimabuendnis.at

 

publiziert am 2.3.2016
 

Interreg Logo