Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 

Schulen mobil

Youtube - Video "Crazy Bike"

„Schulen mobil“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit/Landesstelle Tirol, der Gemeinde Valvasone/Lokale Agenda 21, dem Land Tirol und der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol /Abteilung Mobilität, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich.
deutsch | italiano

„Pedibus“- InteressentInnen aufgepasst!

Jetzt mit den Vorbereitungen für den „Bus auf Füßen“ für Herbst 2016 beginnen.

 

Klimabündnis Tirol unterstützt Schulen, Kindergärten, Eltern und Gemeinden bei der Einführung des Pedibus mit Infofoldern, Ablaufleitfaden der notwendigen Schritte, Musterbrief für die Information der Eltern, Vorlage für einen Anmeldebogen, Vorlage für den Fahrplan, Vorlage für den Einsatzplan der Begleitpersonen und einen Leitfaden für die Vorgangsweise der Antragstellung zur Schulwegpolizei.

 

Organisatorische Maßnahmen im Frühling
Damit der Schulbus auf Füßen rechtzeitig zu Beginn des Schuljahres 2016/17 seine Fahrt aufnehmen kann, sollten bereits im Frühjahr einige organisatorische Maßnahmen gesetzt werden.

 

Schulen, die einen „Pedibus“ zum ersten Mal durchführen, sollten rechtzeitig
- die Eltern informieren (am besten in einem Infobrief oder aber bei einem Elternabend),
- eine Koordinationsperson benennen bzw. eine Koordinationsgruppe bilden,
- Begleitpersonen suchen,
- Pedibusrouten und -haltestellen planen und
- eine Einschulung für SchulwegpolizistInnen organisieren.

 

Schulen, die den „Pedibus“ bereits regelmäßig durchführen, sollten rechtzeitig
- neue Begleitpersonen suchen,
- deren Einschulung als SchulwegpolizistInnen organisieren und
- abgelaufene Schulwegpolizei-Ausweise verlängern. Die Ausweise haben eine Gültigkeit von zwei Jahren (mittlerweile ist die Ausstellung des Ausweises auch ohne Lichtbild möglich).

 

Materialien
Neu: Für die Fahrplanvorlage gibt es jetzt Flugblätter mit Pedibusbild zum Bedrucken.
Pedibus-Ausweise und Sticker, Warnwesten und Signalkellen können weiterhin kostenlos bestellt werden. Die Haltestellenschilder kosten ab heuer € 10,45 pro Stück.

 

Landesweite Schulinitiative
„Pedibus“ wurde zu Beginn des Schuljahres 2008/2009 ins Leben gerufen und ist seither kontinuierlich ausgebaut worden. Mit der tirolweiten Initiative wollen die Gemeinden in Zusammenarbeit mit den Volksschulen, dem Land Tirol und Klimabündnis Tirol die Verkehrssicherheit erhöhen und den steigenden Schulwegverkehr eindämmen.

 

Engagement von Freiwilligen
„Pedibus“ setzt auf das Engagement von ehrenamtlichen Personen und bindet Eltern, Gemeinden, Schulen und auch Polizeidienststellen mit ein. Mit einem „Pedibus-Paket“ erhalten sie größtmögliche Unterstützung bei ihrer Freiwilligenarbeit.

 

Nähere Informationen zur landesweiten Schulinitiative „Pedibus“ finden Sie hier oder direkt bei Klimabündnis Tirol, Mag. Martina Abraham, Tel.: 0512/583558-0, E-Mail: martina.abraham@klimabuendnis.at

 

publiziert am 2.3.2016
 

Interreg Logo