Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 

Schulen mobil

Youtube - Video "Crazy Bike"

„Schulen mobil“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit/Landesstelle Tirol, der Gemeinde Valvasone/Lokale Agenda 21, dem Land Tirol und der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol /Abteilung Mobilität, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich.
deutsch | italiano

20 Tiroler Pedibusse unterwegs

Über 200 ehrenamtliche Begleitpersonen bereiten die Kinder auf den Weg zur Schule gut vor.

 

Gemeinsam geht`s leichter!

 

Ursprünglich als „walking busses“ in Australien gegründet, ist der Pedibus mittlerweile international verbreitet und feierte seine Premiere in Tirol im Schuljahr 2008/09. Seitdem wurden bis dato insgesamt 113 Pedibusse in Tirol durchgeführt.

 

Das Programm ist jeweils auf vier bis sechs Wochen begrenzt, danach meistern die SchülerInnen den Schulweg auch ohne Begleitpersonen. Inzwischen gibt es sogar Pedibus-Kindergärten, in denen schon die ganz Kleinen ihren Weg zum Kindergarten ganzjährig begleitet neu entdecken.

 

In folgenden Gemeinden starteten heuer Pedibusse: Innsbruck, Absam, Flaurling, Hall i. T., Inzing, Neustift, Pfaffenhofen, Thaur, Untermieming, Völs, Wattens, Imst, Fließ, Prutz, Serfaus, , Grins, Kaunerberg, Eben a. A., Jenbach und Vomp

 

Berichte finden Sie hier
Elternverein der Praxisvolksschule der PHT

Sone Jenbach
 
Jenbach TT Artikel 

Marktgemeinde Wattens
 
Volksschule Imst Oberstadt
 
Imst Bezirksblatt 

Imst TT Artikel

 

Details zum Pedibus

 

Persönliche Beratung zum Pedibus bei Klimabündnis Tirol, Martina Abraham,

Tel.: +43 (0)512 583558-0, E-Mail: martina.abraham@klimabuendnis.at

Interreg Logo