Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 

Schulen mobil

Youtube - Video "Crazy Bike"

„Schulen mobil“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit/Landesstelle Tirol, der Gemeinde Valvasone/Lokale Agenda 21, dem Land Tirol und der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol /Abteilung Mobilität, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich.
deutsch | italiano

klimaaktiv Sonderfinanzierung für Microscooter-Abstellanlagen

Es sind wieder Einreichungen bis 31.5.2017 möglich! Elternvereine von Schulen können um finanzielle Unterstützung ansuchen.

Microscooter sind ein beliebtes Verkehrsmittel für den Schulweg. Trotz ihrer Kleinheit und einfachen Handhabung sind die Klapproller in oder vor der Schule jedoch schwierig zu verstauen.

An Fahrradständern können Microscooter nur schwer sicher befestigt werden, im Schulgebäude stellen sie eine Stolpergefahr dar und stehen im Widerspruch zu den feuerpolizeilichen Bestimmungen. Diese Probleme können durch die Errichtung eigener Abstellanlagen gelöst werden - klimaaktiv mobil unterstützt Sie jetzt dabei.

Im Rahmen dieser klimaaktiv mobil Sonderfinanzierung wird die Errichtung von absperrbaren Abstellanlagen für Microscooter (Mini-Klapproller) vor oder in Schulen finanziell unterstützt. Pro Abstellplatz (pro Roller) stehen bis zu 30,- Euro (brutto) für Sachkosten zur Verfügung.

Je Schule können maximal 1.000,- Euro vergeben werden.

 

Wer kann einreichen?

Elternvereine von Schulen können bis 31. Mai 2017 um finanzielle Unterstützung ansuchen. Die Einreichung muss jedenfalls vor Errichtung der Abstellanlage erfolgen. Bereits vorhandene Anlagen können nicht unterstützt werden.

 

Tipp

Damit die neuen Abstellplätze auch gut genutzt werden, müssen sie an der Schule entsprechend beworben werden. Ideal ist die Einbindung des Vorhabens in ein Schulprojekt zum Thema klimafreundliche Mobilität. 

 

Einreichformular und Infoblatt  hier

Interreg Logo