Textgröße / Kontrast

Größer  Kleiner     Orange/Schwarz  Weiß/Blau
 
„Schulen mobil“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Klimabündnis Tirol, dem Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit/Landesstelle Tirol, der Gemeinde Valvasone/Lokale Agenda 21, dem Land Tirol und der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol /Abteilung Mobilität, kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - INTERREG IV A Italien Österreich.
deutsch | italiano

Freiwillige Radfahrprüfung

Nach erfolgreich bestandener Radfahrprüfung dürfen Kinder ab dem vollendeten 10. Lebensjahr alleine auf öffentlichen Straßen fahren.

Ohne Ablegen der freiwilligen Radfahrprüfung müssen Kinder gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVO) bis zum vollendeten 12. Lebensjahr von einer Aufsichtsperson begleitet werden.

 

Vorbereitung auf die Radfahrprüfung
Die Vorbereitung für die freiwillige Radfahrprüfung sowie die Prüfung selbst werden im Rahmen des Verkehrserziehungsprogramms des Landesrates in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Jugendrotkreuz in den 4. Klassen der Volksschulen in Form von zwei je zweistündigen Übungen abgehalten. Die Prüfung selber dauert eine Stunde. Danach erhalten die Kinder einen Fahrradausweis.
In den letzten Jahren hat es sich sehr bewährt, die Prüfung in verkehrsberuhigten Zonen, aber doch im öffentlichen Straßenverkehr abzuhalten. Wenn es die Witterung erlaubt, werden dort auch die Übungen durchgeführt.

 

Unterrichtsmaterialien für PädagogInnen
Für PädagogInnen werden Unterrichtsmaterialien, wie eine Lehrermappe, Checklisten etc., bereitgestellt. Sie stehen unter www.verkehrserziehung.tsn.at bzw. unter www.jugendrotkreuz.at zum Download bereit. Dort finden Sie auch alle erforderlichen Formulare sowie alles Wissenswerte zur Freiwilligen Radfahrprüfung.

 

Kosten: keine

 

Kontakt: Landesschulrat für Tirol, Sekretariat, Tel.: 0512/52033-390, E-Mail: office@lsr-t.gv.at bzw. Österreichisches Jugendrotkreuz - Landesstelle Tirol, Hofburg, 6020 Innsbruck, www.radfahrpruefung.at, E-Mail: office@jrktirol.at.

 

Kooperationspartner: Landesschulrat für Tirol, Österreichisches Jugendrotkreuz - Landesstelle Tirol

 

zurück

Interreg Logo